Anita Fevang

Anita ist die „Mama“ von BabySensor.

BabySensor ist mein kleines Baby, das ich entwickelt habe, um Eltern von Neugeborenen oder kleinen Kindern im Haus ruhigere und einfachere Tage zu ermöglichen.“

Anita Fevang hat vier Kinder, und das sollte genug sein, um sie vollständig zu beschäftigen. Aber es ist BabySensor, das den größten Teil von Anitas Zeit in Anspruch nimmt. Sie ist eine engagierte Unternehmerin und leidenschaftlich davon überzeugt, dass Technologie den hektischen Alltag verbessern soll.

– Das Handy ist überall mit dabei, und für mich war es selbstverständlich, dass BabySensor eine einfache App haben muss, die zeigt, dass es dem Kleinen gut geht, erklärt Anita.

4G-Abdeckung bietet volle Flexibilität

Leichter Zugang zu sicheren Antworten – das ist die Grundidee von BabySensor, einem intelligenten Babyphone mit innovativer Sensortechnologie.

Der Sensor misst Puls, Sauerstoffsättigung sowie Haut- und Raumtemperatur. Der kleine Sensor ist an einem bequemen Armband aus Öko-Tex Material befestigt. Das Armband hat einen Klettverschluss, der um das Handgelenk oder den Knöchel des Kleinen passt. Daten von den Messungen werden über Wifi oder 4G an die App gesendet.

Anitas Idee wurde unter anderem vom Forschungsrat und Innovation Norwegen unterstützt, und die fortschrittliche Technologie weckt großes Interesse beim medizinischen Personal.

Anita Fevang

BabySensor wurde in enger Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und medizinischem Personal entwickelt.

– Es war für uns sehr wichtig, eng mit Fachleuten sowohl im Gesundheitswesen als auch in der Technologie zusammenzuarbeiten. BabySensor soll das beste und einfachste Produkt auf dem Markt sein, sagt Anita.

Als Anita vor über fünf Jahren mit der Entwicklung von BabySensor begann, hatte sie viel eigene Erfahrung mitgebracht. Dennoch war sie neugierig darauf, wie andere Eltern die Kleinkindzeit erlebten. Anita hat sich intensiv mit vielen Müttern und Vätern unterhalten, um herauszufinden, wo der „Schuh drückt“.

– Viele sind unsicher, ob die Kleinsten zu kalt oder zu warm sind, wenn sie draußen im Kinderwagen oder im Schlafzimmer schlafen. Deshalb wollten wir, dass der Sensor sowohl die Hauttemperatur als auch die Umgebungstemperatur misst und die Messungen direkt in der App anzeigt.

Messungen von Puls und Sauerstoffsättigung sind darüber hinaus wichtige und gute Indikatoren für den Gesundheitszustand. Eine einfache Übersicht schafft Ruhe und Übersicht, und gerade das Überschuss ist ja so wichtig, damit die ganze Familie es gut hat, meint Anita.

BabySensor soll so einfach wie möglich zu bedienen sein, aber die Technologie dahinter ist fortgeschritten. Anita wollte, dass das Babyphone überall eingesetzt werden kann, daher musste BabySensor an 4G angebunden werden.

– So müssen Eltern nicht darüber nachdenken, ob Wifi verfügbar ist, wenn sie unterwegs sind, erklärt Anita.

Das Design von BabySensor ist sowohl praktisch als auch schön anzusehen.

Die Gründerin legte auch großen Wert auf das Design der Basisstation und des Armbands mit dem Sensor.

Die Basisstation wurde in Norwegen entworfen. Sie ist klein und dezent, mit einer praktischen Schlaufe mit Druckknopf. Einfach am Kinderwagen, am Bett oder anderen Orten in der Nähe des Kindes aufzuhängen.

Das Armband ist aus Öko-Tex hergestellt, das sanft zur Haut ist. Der Sensor selbst sitzt am weichen Armband. Kleine Kinder „erkunden“ die Welt gerne mit dem Mund, daher ist die Größe des Sensors wichtig. Er ist klein genug, um die Kleinen nicht zu stören, aber zu groß, um die Atemwege zu blockieren.

Eltern haben mehr Ruhe mit BabySensor, und das Feedback ist super.

– Es gab mehrere schlaflose Nächte mit BabySensor als mit meinen Kindern, lächelt Anita.

– Aber ich bin wirklich stolz auf „mein Baby“. Es war unglaublich anstrengend, ein völlig neues und innovatives Babyphone zu entwickeln, aber wenn wir super nette Rückmeldungen von zufriedenen Eltern bekommen – ja, dann kann ich auch

Zurück zum Blog